Wonach wir suchen

Wir wollen ganz viel, aber wir tun es nicht. Und warum nicht? Weil wir hier sitzen.
Vier Jugendliche – geboren unmittelbar vor und nach der Wende 1989 – umringt von Feierlichkeiten, Erinnerungen und den Fragen der Erwachsenen: Was ist überhaupt gewesen, wo hatte man hingewollt, was wäre möglich gewesen? Fragen, die die Jugendlichen nur mit Blick auf ihre eigene Lebenswelt interessieren und Lebenswelt ist HIER und JETZT. Und plötzlich stellt man fest, die eigenen vier Wände sind Lebenswelt, hier will und muss man sein – und doch nicht.

Regie&Konzept: Ina Driemel / Sound: Markus Stemler / Assistenz: Verena Tümmler / Spiel: Almira Sokoli, Andreas Hamm, Lydia Bankwitz und Conrad Schöne

Gefördert durch:
Deutsche Bank Stiftung, Thalia Theater Halle


Weitere Informationen:

// PDF: Dokumentation_WONACH WIR SUCHEN